Zeitung Heute : FILM ÜBERS FILMEMACHEN

Luck by Chance

Markus Raska

Zufälle und Glück, das braucht man, um in Indiens Filmfabriken ein Star zu werden. Oder man gehört einer der Bollywood-Dynastien an. Wie etwa Zoya Akhtar, Regisseurin und Autorin dieses Films. Ihr Vater, Javed Akthar, ist nicht nur Autor dieser Produktion, er hat auch einen berühmten Sohn: Farhan Akthar. Er spielt hier den Jungschauspieler Vikram. Er und Sona warten auf ihre Chance an den Filmsets. Während Vikram eine Hauptrolle ergattert, kämpft Sona vergeblich. Gespickt mit Gastauftritten indischer Superstars erwartet uns kein bombastisches Traumfabrikkino. „Luck By Chance“ ist ein Film über das Filmemachen, ein Blick in den Moloch Bollywood, wo Vetternwirtschaft, Starkult und das Desinteresse an Inhalten junge Talente verkümmern lassen. Fast ein systemkritischer Bollywood-Film. Markus Raska

„Luck by Chance“, Indien 2009, 155 Min., R: Zoya Akhtar, D: Farhan Akhtar, Konkona

Sen Sharma

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben