Zeitung Heute : Fitness: Worauf bei der Wahl des Studios achten? - Im Gespräch mit einem Fitness-Experten

Worauf sollte man bei der Suche nach einem Fitness

Rolf Krempel, Geschäftsführer vom Verband Deutscher Fitness- und Freizeitunternehmen (VDF) in Berlin mit über 400 Mitgliedern.

Worauf sollte man achten, bevor man im Studio einen Vertrag unterschreibt? Wir sprachen mit dem Diplom-Sportlehrer und Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Fitness- und Freizeitunternehmen (VDF), Rolf Krempel.

Worauf sollte man bei der Suche nach einem Fitness-Studio zunächst achten?

Vor allem auf das Trainings- und Kursangebot und auf die Qualifikation des Trainers.

Welche Qualifikation sollte ein Fitness-Studio-Trainer denn besitzen?

Fitness-Trainer ist keine anerkannte Berufsausbildung. Deswegen ist es wichtig, dass der Trainer eine Zusatzausbildung nachweisen kann, also eine branchenspezifische Qualifikation als Kursleiter oder Trainer. Das Problem: Grundsätzlich kann jeder mit Gewerbeschein ein Fitness-Studio eröffnen.

Wie sieht es bei den Geräten aus?

Da alle Geräte, die in Deutschland verkauft werden, TÜV-geprüft sind, gibt es dort keine Gefahr. Es ist aber ratsam, auf den ordentlichen Zustand der Geräte zu achten. Zudem ist es wichtig, dass ein Fitness-Studio nicht nur reine Kraftgeräte aufstellt, sondern auch Ausdauergeräte, wie beispielsweise ein Laufband oder einen Stepper.

Worauf sollte man beim ersten Besuch im Fitnessstudio achten?

Sie sollten auf jeden Fall ein Probetraining machen. Eine Führung durch die Räumlichkeiten muss kostenfrei sein, ein Eingangscheck kostet meistens zwischen 75 und 150 Mark - dabei wird in der Regel ein Ausdauer-, Kraft- und Beweglichkeitstest gemacht, um die körperliche Leistungsfähigkeit festzustellen.

Und beim Vertragsabschluss?

Eine Vertragsdauer von einem Jahr ist üblich. Halb- oder Vierteljahresverträge sind meist teurer. Bei einem Ein-Jahres-Vertrag ist es wichtig, sich genau danach zu erkundigen, ob er rechtzeitig gekündigt werden muss oder automatisch weiterläuft. Aus einem laufenden Vertrag herauszukommen, wird schwierig. Nur über ein ärztliches Attest ist das möglich. Bei einer Schwangerschaft beispielsweise werden die Verträge ausgesetzt, die versäumte Zeit kann nach dem urspünglichen Ende des Vertrags nachgeholt werden.

Mit welchen Gebühren muss man rechnen?

Es geht los bei 50 Mark monatlich bis zu 170 Mark. Luxusstudios sind dementsprechend teuer. Wer 150 Mark und mehr zahlt, sollte auf jeden Fall Sauna, alle Kurse und Geräte uneingeschränkt nutzen können.

Sollte die Nähe des Studios zum Wohnort auch beachtet werden?

Das ist schon von Vorteil, allerdings sollte man nicht auf Teufel komm raus eines um die Ecke suchen. Für ein gutes Studio lohnt es sich auch, etwas weiter zu fahren.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben