Zeitung Heute : Flottes Sportcoupé mit großen Geländequalitäten

ivd

Crossover ist ein derzeit bei der Automobilentwicklung besonders oft gebrauchter Begriff. Denn ganz offensichtlich stehen wir vor einem tiefgreifenden Wandel bei den Karosseriekonzepten für Personenwagen. Längst schon haben Minivans in allen Formaten in vielen Bereichen die früher als einzige variable Karosserieform angebotenen Kombis abgelöst. Und nun scheint absehbar zu sein, dass wir schon bald ganz neue Kombinationen von Geländewagen, Kombi, Minivan und anderen Karosseriekonzepten erleben werden. Denn von unseren Autos werden in Zukunft immer mehr Nutzungsmöglichkeiten gefordert werden. Das verlangt entsprechnd vielseitige neue Fahrzeugkonzepte. Ein Beispiel dafür ist der auf der vorausgehenden Seite vorgestellte Mercedes-Benz Vision GST, eines mit anderem Akzent der oben beschriebene Volkswagen Magellan und ein drittes, das wie die beiden anderen derzeit in Detroit gezeigt wird, der Saab 9-3X - ein Croosover-Coupé, mit dem sich die schwedische GM-Marke in Neuland wagt. Denn im Gelände ist Saab bislang mit keinem Fahrzeug vertreten.

Für den Einstieg in diesen Bereich hat man sich ganz bewusst für ein Fahrzeug entschieden, das sich klar von den bisher verfügbaren Geländewagen unterscheidet. Hier ist das Angebot so groß, dass es für Saab wenig Sinn machte, dem noch ein weiteres Fahrzeug nach bekanntem Konzept zuzufügen. So ist der Saab 9-3X ganz anders. Denn trotz der Geländetauglichkeit sollte sich dieses Auto auf ausgebauten Straßen als alltagstaugliches sportliches Coupé präsentieren. Mit dem 9-3X wurde dieses Ziel erreicht. Denn fasst man die beiden in diesem Fahrzeug vetretenen Hauptelemente zusammen, dann ist der 9-3X am ehesten so etwas wie ein geländegängiges Coupé.

Das bietet bei einer Länge von 4,38 Meter, einer Breite von knapp 1,83 Meter und einer Höhe von knapp 1,50 Meter vier Erwachsenen sehr bequemen Platz und hat außerdem einen sehr variablen Stauraum mit einer bis zu 980 Liter reichenden Kapazität. In seiner Linie ist der 9-3X durchaus ein typischer Saab. Das gilt für die gewölbte Panorama-Frontscheibe ebenso wie für die hohe, scharf geschnittene Gürtellinie, die starken geschwungenen C-Säulen und den Grill. Dabei sind die Linien des 9-3X ausgesprochen klar und unzerklüftet. Und die recht hohe Bodenfreiheit von 190 Millimetern ist in dieser Linie geschickt versteckt. Dabei half natürlich auch der mit 2,70 Meter besonders lange Radstand. So wirkt der 9-3X alles andere als klobig und ist ein Geländewagen mit einem ganz eigenen Charakter. Das unterstreichen auch die 20 Zoll großen Gussräder mit Niederquerschnittsreifen.

Um dem sportlichen Anspruch seiner Optik gerecht zu werden, setzt der Saab 9-3X auf ein neu entwickeltes kraftvolles V6-Turbo-Triebwerk mit 2,8 Liter Hubraum. Dieser Motor leistet 206 kW (280 PS) und arbeitet mit der Saab Combustion Control (SCC). Das ist ein neuartiges Motorkonzept mit Direktzündung, variabler Ventilsteuerung und variablen Zündfunkenstrecken, das in Verbindung mit Hochleistungseinspritzdüsen und Hochenergiezündkerzen für eine wesentlich bessere Verbrennung und einen um bis zu zehn Prozent gesenkten Kraftstoffverbrauch sorgt. High-Tech also, wie sie auch beim Fahrwerk, den elektronischen Assistenzsystemen und der Komfortausstattung zu finden ist.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben