Zeitung Heute : Forscher Miegel erwartet Ende des Wachstums

Berlin - Der konservative Bonner Sozialwissenschaftler Meinhard Miegel hält den aktuellen Aufschwung für nicht nachhaltig. „Das ist wie ein sonniger Tag im November“, sagte Miegel dem Tagesspiegel. Auf längere Sicht bremsten die hohen Rohstoffkosten, der demografische Wandel und der Fachkräftemangel das Wachstum, zudem gebe es finanzpolitische und ökologische Hemmnisse. Das bisherige Wachstum sei über immense Schulden angekurbelt worden. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben