Zeitung Heute : FOTOGRAFIE

Günther Förg 1987-2011.

Günther Förg zeigt bei Max Hetzler eine umfangreiche, eigenhändig kuratierte Retrospektive – ungewöhnliches Programm für eine Galerie. Der Maler und Bildhauer, 1952 in Bayern geboren, hat sich entschieden, Farbfotografien zur italienischen Architektur des Rationalismus auf einer eigens für die Schau entworfenen Wandmalerei zu zeigen, außerdem abstrakte Gemälde der neunziger und nuller Jahre sowie einige brandneue Gemälde.

Galerie Max Hetzler, bis Sa 28.1., Di-Sa 11-18 Uhr, Eintr. frei

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben