Zeitung Heute : FOTOGRAFIE

Fred Stein.

Erstmalig umfassend in Deutschland ausgestellt werden Fotos von Fred Stein (1909–1967). Der als Sohn eines Rabbiners in Dresden Geborene floh über Paris nach New York, fing mit Leica und Rolleiflex Alltagsmomente ein und porträtierte Größen wie Thomas Mann und Hannah Arendt. „Du hast nur diesen einen Moment“, sagte er übers Fotografieren, was wohl auch Henri Cartier-Bresson unterschrieben hätte.

Jüdisches Museum, bis So 23.3., Di-So 10-20, Mo 10-22 Uhr,

7 €, erm. 3,50 €

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben