Zeitung Heute : Frühling

Robert Ide

Wie ein Ost-Berliner die Stadt erleben kann

Die Sonne scheint, und ich habe mir etwas vorgenommen, wieder einmal. Das Vorhaben lautet: den Frühling erzwingen. Termine habe ich schon gemacht. Am Ostersonntag werde ich meine Eltern in ihrem Kleingarten in Rosenthal besuchen, um ihnen beim Umgraben und Kaffeetrinken zu helfen. Wenn nichts dazwischenkommt, wieder einmal.

Zuletzt ist immer etwas dazwischengekommen. Dabei habe ich mir viel Mühe mit diesem Frühling gegeben: Ich fuhr nach Potsdam und flanierte mit offenem Mantel durch Sanssouci, aber am Ende führten mich meine Schritte zu einem Heizpilz, unter dem aufgewärmte Tomatensuppe serviert wurde. Ich reihte mich in die hoffnungsvoll lange Schlange vor der Eisdiele „Kleine Eiszeit“ ein, doch als ich rankam, nahm ich mit Rücksicht auf meine vom Wind angeschlagene Gesundheit nur eine kleine kalte Kugel. Und ich lief zu den Anlegestellen der Weißen Flotte am Treptower Park. Als ich jedoch pünktlich zur Abfahrtszeit an einer Bootstür klopfte, entgegnete der Kapitän: „Wir fahren erst mit 30 Leuten.“ Ich schaute mich um: Außer mir war nur ein Rentnerehepaar gekommen.

Heute scheint die Sonne, und ich habe mir etwas vorgenommen. Ich will mich nicht mehr in Kinos setzen, um mich in fremde Welten zu träumen; nicht mehr in Cafés, um fremde Geschichten wiederzukäuen. Ich will umgraben, Fenster putzen, Fahrrad fahren. Doch dieser Frühling macht es mir nicht leicht.

Gestern habe ich mein Fahrrad aus dem Keller geholt. Vergeblich pumpte ich die platten Reifen auf – und wurde von einem Regenschauer überrascht. Verzweifelt wollte ich in ein Café fliehen und Leuten zusehen, die vom Wind in die Kinos geweht werden. Doch diesmal blieb ich hart: Ich lieh mir ein DB-Fahrrad aus und fuhr nach Pankow in den Park. Es war zugig, aber erfrischend, endlich einmal. Heute nachmittag werde ich mir ein Eis kaufen, mindestens zwei Kugeln. Und Ostern sehen wir uns in Rosenthal.

„Die Kleine Eiszeit“, Stargarder Straße direkt an der Gethsemanekirche

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben