Zeitung Heute : Frühlingsdiäten und Superstars

Im Internet blinkt immer öfter das Euro-Zeichen zum Bezahlen auf

Adrian Schuster

Mit einer starken TV-Marke im Hintergrund zieht RTL Newmedia, der verlängerte Online-Arm des Fernsehsenders, jede Menge Zuschauer auf die Website RZL.de. Erfolgsformate wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Wer wird Millionär“ sollen hier für Umsatz sorgen. So gibt es 24 Stunden lang alle aktuellen Videos von Daniel K. & Co. für 49 Cent. Drei Tage Nutzungszeit kosten 1 Euro 99. Ein persönliches Horoskop kommt für 25 Euro wöchentlich per E-Mail. Ein ganzes Jahr lang kostet das Horoskop-Abonnement 49,90.

Auf interaktives Fernsehen mit multimediafähigen TV-Geräten will RTL nicht warten. „Eine Killer-Anwendung als Umsatzbringer wird es ohnehin nicht geben; die richtige Killer-Mischung machts“, glaubt Patrick Zeilhofer, Chefredakteur Neue Medien bei RTL Newmedia, und meint damit jenen Medien-Mix, der Zuschauer zu Surfern macht und Web-User vors Fernsehen lockt. Am besten, die greifen schnell noch zum Telefon und rufen eine der vielen Voting- oder Casting-Hotlines an - und lassen es damit noch mal kräftig in der Kasse klingeln.

Das Telefon spielt bei RTL.de auch für die Bezahlung der Inhalte eine wichtige Rolle. Denn einfache und vertrauenswürdige Zahlungsmodalitäten sind eine Grundvoraussetzung für die massenhafte Akzeptanz bei den Verbrauchern. Noch einfacher mit der Bezahlung haben es die Kunden von T-Online. Hier erscheinen die zusätzlichen Nutzungsgebühren aus dem Internet automatisch auf der monatlichen Telefonrechnung. Pünktlich zum Frühlingsanfang geht die Telekom-Tochter mit einem Diätberater an den Start, der eine Traumfigur ohne Frust und Jojo-Effekt verspricht.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar