Zeitung Heute : Geld zum Bauen

"Capital Baugeld" als Ratgeber in FinanzierungsfragenKredite sind derzeit günstig wie schon lange nicht mehr, da träumen viele von den eigenen vier Wänden.Ob es nun eine Eigentumswohnung oder das eigene Haus sein soll, die als Alterssicherung oder als Kapitalanlage gedacht sind - die Finanzierung will wohlüberlegt sein.Disagio, Steuervorteile, langfristige Zinsbindung oder nicht - die Begriffsvielfalt läßt manchen Kopf schwirren.Dabei helfen will das PC-Programm "Capital Baugeld"."Baugeld" will den Anwender dabei unterstützen, Schritt für Schritt die richtige Finanzierung zu finden.Spar- und Abschreibungsmöglickeiten werden ebenso genannt wie Kostenfallen, an die man vielleicht nicht sofort denkt.Unterschiedliche Finanzierungsmodelle können schnell verglichen werden.Ergänzt wird die CD-ROM von zwei Büchern: ein "Kauf & Bau ABC", das die wichtigsten Begriffe rund ums Bauen erklärt, und das "Handbuch Baugeld", in dem sich neben Erläuterungen zur Handhabung des Programms viele Hinweise, Erklärungen und Überlegungen zum Kauf einer Immobilie finden.Wer dann immer noch Fragen hat, kann sich an eine Hotline wenden.Das Programm ist so aufgebaut, daß es auch ohne das Studium der 50 Seiten im Handbuch selbst für nicht so versierte Computernutzer leicht zu bedienen sein sollte.Über das Internet können jederzeit die aktuellen Hypothekenzinsen abgerufen werden.Das macht den Vergleich unterschiedlicher Angebote sehr viel einfacher. "Capital Baugeld" verlangt mindestens einen 486er PC, acht MB Arbeitsspeicher und 13 MB auf der Festplatte.Als Betriebsystem wird Windows 95 oder NT empfohlen.Das Programm ist für 99 Mark im Buch- und Computerhandel erhältlich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben