Zeitung Heute : General Motors: Kantiger Cadillac und neuer Trail-Blazer

ivd

Beim Design für künftige GM-Modelle spielt Cadillac seit einigen Jahre eine wichtige Vorreiterrolle. Das bestätigt sich in der zur diesjährigen Detroit Motor Show präsentierten Studie Cadillac Vizón, die enge Verwandtschaft zu den früheren Studien Evoq und Imaj zeigt. Vizón ist dabei eine interessante Kombination von Sports Utility Vehicle (SUV) und klassischem Kombi. Angetrieben wird das Auto mit seinen scharf geschnittenen Kanten von dem 4,2-Liter-V8-Nortstar-Motor, der seine Kraft an alle vier Räder des Vizón weitergibt.

Zu den technischen Highlights der knapp 4,83 Meter langen Studie gehören das Fahrdynamik-System StabiliTrak, eine variable Fahrwerksabstimmung, eine elektronische Geschwindigkeitsregelung mit Abstandskontrolle, das Night-Vision System und Video-Kameras anstelle der Rückspiegel. Abgerundet wird der Auftritt der Cadillac-Studie durch ein aufwändiges Infotainment-Sysstem mit Bose-Lautsprechern, DVD-Spieler und Video-Bildschirmen und einer Instrumententafel im "Bvlgari"-Stil.

Als weltweit agiernder Konzern nutzt GM konsequent die Kompetenz seiner internationalen Partner. So präsentiert sich die Studie Oldsmobile O4 als sportlich ausgelegter Viersitzer mit europäischer Plattform. Denn Chassis und 2,0-Liter-Turbomotor stammen von Opel während das Design von Bertone mitgestaltet wurde.

Neben diesen Studien gibt GM auch einen Ausblick auf neue Serienmodelle. Zu ihnen gehört der komplett neu entwickelte TrailBlazer von Chevrolet, der im Herbst auch auf den europäischen Markt kommen und den Blazer ablösen soll. Erstmals setzt GM als Antrieb einen 4,2-Liter-Reihensechszylinder ein, der mit seinen rund 199 kW (270 PS) in der Zugkraft selbst Wettbewerber mit klassischem V8-Motor übertrifft und zudem sehr ökonomisch mit dem Kraftstoff umgeht. Basis des TrailBlazer ist eine neue Plattform mit Fünf-Lenker-Hinterachse.

Kontinuierlich weiterentwickelt wird der Chevrolet Corvette, der nun als Serienausstattung die Fahrdynamikregelung "Active Handling" hat. Die für Nordamerika bestimmten neuen Corvette Z06 sind mit einem neuen 5,7-Liter-V8 mit 283 kW (385 PS) ausgestattet, der ein höchstes Drehmoment von 522 Nm bereitstellt.

Neu unterm GM-Dach ist schließlich der 2,20 Meter breite extrem geländegängige 4,69 Meter lange Hummer - eine zivile Variante des bei der Armee eingesetzten Jeep-Nachfolgers, die mit einem 6,5-Liter-V8-Turbodiesel mit 144 kW (195 PS) ein höchstes Drehmoment von 583 Nm liefert.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben