Zeitung Heute : Generalprobe

Bei Chic Choc können sich Männer an den Ehering gewöhnen

Cornelia Kubitz

Wer Eheringe macht, trägt viel Verantwortung. Als Treuesymbol dürfen die Ringe schließlich auf keinen Fall zerbrechen, das wäre ein schlechtes Omen.

Den Berliner Schmuckmachern Mike Schick und Monika Ruppel von der Schmuckgalerie Chic Choc kommt es natürlich nicht nur auf die Stabilität an, wenn sie Brautpaare beraten. Und sie beraten gern und ausführlich in ihrem originell eingerichteten Laden. Die beiden Schmuckmacher denken nach 20-jähriger Berufserfahrung an alles. Sie fragen nach dem Beruf, geben Temperaturen zu bedenken und raten ab, wenn die Farbe des Metalls nicht zur Hautfarbe passt. Sie warnen vor matten Materialien, die als ständig getragener Ehering bald glänzend sind. Je mehr vorher besprochen wird, desto weniger Enttäuschungen gibt es.

Dabei gilt es, für den Geschmack zweier Persönlichkeiten eine Entsprechung zu finden. Schick möchte zeitgemäße Ringe schaffen, die aktuelle modische Aspekte zwar aufgreifen, sie aber nicht in den Vordergrund stellen. Seine Ringe sollen über Jahre Bestand haben, jedoch mehr als klassische Bandringe sein.

Für viele Männer ist der Ehering der erste Ring überhaupt. Manche empfinden ihn zunächst als einen unangenehmen Fremdkörper. In schwierigen Fällen fertigt Schick einen Ring aus Silber an und lässt ihn einige Tage zur Probe tragen.

Ein vorgefertigtes Ringsortiment gibt es bei Chic Choc nicht. Selbstverständlich zeigen die Schmuckmacher eigene Modelle. Sie wollen aber mit nur wenigen Beispielen die Richtung ausloten, kreative Anstöße geben. Etwas sperrig sieht zuerst ein viereckig geformter Ring aus Weißgold aus, doch ist er an den Seiten so flach gearbeitet, dass er sich bequem tragen lässt.

Besonders stabil ist ein anderes Exemplar. Ein auf den ersten Blick schlicht aussehender Goldring besteht bei näherem Betrachten aus zwei Ringen. Der Innenring ist aus Edelstahl. Beide Halbringe sind an einer gezackt geschnittenen Linie zusammengefügt – zwei Teile eines Paares, die ihre Ecken und Kanten haben, aber zusammen ein harmonisches Ganzes bilden.

Chic Choc, Holsteinische Straße 42 (Wilmersdorf), Telefon: 861 81 91.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar