Zeitung Heute : Genscher verteidigt Merkel gegen Kritik aus der Union

Berlin - Der ehemalige Außenminister und FDP-Ehrenvorsitzende Hans-Dietrich Genscher hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verteidigt und gegen Kritik aus Reihen der Union in Schutz genommen. In einem Beitrag für den Tagesspiegel schreibt Genscher: „Das öffentliche Ansehen der Bundeskanzlerin ist groß. Umso unverständlicher ist es, dass gerade sie zur Zielscheibe der Kritik aus der eigenen Partei und aus der Schwesterpartei wird. Könnte es nicht sein, dass die CDU ohne Angela Merkel schlechter abgeschnitten hätte?“

Auch Hessens Ministerpräsident Roland Koch (CDU) verteidigte Merkel, nachdem einige CDU-Politiker das Profil der Partei und die Führungsart von Merkel kritisiert hatten. Koch sagte: „In einer großen Volkspartei ist der Führungsstil, den Angela Merkel pflegt, alternativlos.“ Bei ihrem ersten politischen Termin im neuen Jahr am Montag in Berlin äußerte sich Merkel erneut weder zu den Auseinandersetzungen in der CDU um den künftigen Kurs noch zum Koalitionsstreit um Steuersenkungen. Zum Auftakt des internationalen Jahres der biologischen Vielfalt sagte sie: „Es gibt genügend zu tun, aber wir können das auch schaffen.“ Dies bezog sie aber auf den Erhalt von Tier- und Pflanzenarten. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben