Zeitung Heute : Genscher will nicht schuld sein

Der frühere Außenminister Hans-Dietrich Genscher hat in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" jede Mitschuld am deutschen WM-Aus im Viertelfinale gegen Kroatien von sich gewiesen.Auf die Frage, ob er nun bereue, daß er 1992 die diplomatische Anerkennung der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik Kroatien durch die EU durchgesetzt habe, sagte der FDP-Politiker: "Man kann das eine nicht mit dem anderen verbinden." Außerdem wäre das WM-Aus für die deutsche Elf ansonsten vielleicht noch früher gekommen."Bestünde Jugoslawien in der alten Form noch, dann hätten diese vorzüglichen kroatischen Spieler in der jugoslawischen Mannschaft mitgespielt", führte Genscher zu seiner Verteidigung an."Und dann wären wir bei dieser WM möglicherweise schon früher ausgeschieden." In der Vorrunde hatte Deutschland aus einem 0:2-Rückstand gegen Jugoslawien noch ein 2:2 gemacht. AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben