Zeitung Heute : Geraspelter Weltschmerz

Die Band Fön serviert „Texte an Musik“

-

Vorzugsweise sprechsingend formt die Band Fön surreale EventualWelten – in Erinnerung an „früher“, da Brathähnchen als Rosinenbomber eingesetzt wurden und freitags die Trümmerfrauen zum Aufräumen kamen. Florian Werner, Michael Ebmeyer und Tilman Rammstedt wirken jenseits von Fön als Literaten, bei Bruno Franceschini spielt das Jazzpiano die Hauptrolle. Was die Ausdruckskraft dieser ironischen „Weltschmerz-Combo“ keinesfalls begrenzt. Auch chansoneske Gitarrenklänge, geraspelte Brötchen und rhythmisches Atmen taugen als musikalische Mittel.

21.30 Uhr: Kaffee Burger, Mitte, Torstr. 60, Tel. 28 04 64 95

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben