Zeitung Heute : Gewaltsam

Anschläge sind keine Seltenheit

-

In SaudiArabien ist die enge sicherheitspolitische Zusammenarbeit mit den USA, die das Königshaus unter König Fahd bin Abdelasis betreibt, heftig umstritten. 1991 wurden die ersten amerikanischen Soldaten stationiert, heute sind es 5000. Deren Anwesenheit provozierte schon in der Vergangenheit Terrorakte:

13. November 1995: Vor einem Schulungsgebäude der saudischen Nationalgarde in Riad explodiert eine Autobombe. Unter den sieben Toten sind fünf US-Ausbilder.

25. Juni 1996: Ein Tanklaster fliegt vor den Khobar Towers, einem Wohnkomplex der US-Luftwaffe bei Dhahran in die Luft. 19 amerikanische Soldaten sterben, 240 werden verletzt. Die schiitische Hisbollah bekennt sich zu der Tat.

Oktober 2001 : Bei einem Paketbombenanschlag auf ein Einkaufszentrum in der ostsaudischen Stadt Al Chobar werden ein US-Soldat und ein Einheimischer getötet. Tsp/dpa

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar