Zeitung Heute : Gift stoppt Umzug der Schulverwaltung

Der Tagesspiegel

Das größtenteils leerstehende Gebäude der Senatsverwaltung für Bildung in der Storkower Straße ist offenbar mit gesundheitsgefährdenden Substanzen verseucht. Wie erfuhr, mussten die noch verbliebenen Mitarbeiter der Abteilung für berufsbildende Schulen gestern ihre Büros räumen. Nun ist völlig ungewiss, ob und wann der geplante Umzug hunderter Mitarbeiter der Verwaltung in die Storkower Straße stattfinden kann. Ursprünglich war beabsichtigt, Landesschulamt und Landesinstitut für Schule und Medien auszulagern, weil deren Räume in Mitte nicht mehr ausreichen. Die krebserregenden Substanzen – dem Vernehmen nach Asbest – wurden am Dienstag entdeckt, als der Personalrat Messungen vornehmen ließ, weil in den Räumen Schimmelpilze vermutet wurden. Die Schulverwaltung zog 1996 in die Räume. sve

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben