Zeitung Heute : Gratis-Software en masse

HANS-PETER STRICKER

CompuServes Programmbibliotheken sind prall gefüllt VON HANS-PETER STRICKER

Was das Homebanking für T-Online ist das Software-Angebot für CompuServe.Kein anderer der großen Online-Dienste ist so gut bestückt und macht es dem Benutzer so leicht, an das von ihm gewünschte Programm zu kommen. Selbst im Internet, in Fragen Software einziger wirklicher Konkurrent von CompuServe, ist es im allgemeinen recht kompliziert, die Quelle aufzuspüren, aus der die benötigten Bits sprudeln.Gibt man in einer Suchmaschine etwa "Textverarbeitung" ein, wird man als Antwort alles mögliche erhalten, nur nicht die Adresse, wo man ein entsprechendes kleines Shareware-Programm herunterladen kann.Und um den Dateien-Suchdienst Archie zu benutzen, muß man vorher schon genau wissen, wie das gesuchte Programm heißt. Anders bei CompuServe.Über GO PCFF gelangt man beispielsweise zu einem Suchdienst, der CompuServe-weit unter mehr als einer Viertelmillion Dateien genau die heraussucht, die zu einem vorgegebenen Stichwort wie "Textverarbeitung" passen.Dahinter steht das ungeschriebene Gesetz, daß jeder Programm-Anbieter (der Hobby-Hacker genauso wie Software-Riese Microsoft) zu jedem seiner über CompuServe angebotenen Programme eine Reihe von Schlüsselworten mitliefert, die dann vom PC-File-Finder (PCFF) durchsucht werden.Aus der Antwortliste heraus kann man dann eine kurze Beschreibung der gefundenen Programme lesen und sie gegebenenfalls sofort herunterladen.Für andere Betriebssysteme gibt es entsprechende Suchdienste: den Macintosh-File-Finder MACFF sowie AMIGAFF und ATARIFF.Mit der neuen Zugangssoftware "CompuServe 3.0" hat man über alles unter einem Dach. Wer einen systematischeren Weg bevorzugt, geht selbst auf die Suche: in einer von vielen hundert wohlsortierten Software-Bibliotheken, die zum festen Bestandteil der Computer-Foren bei CompuServe gehören.Der Zugang ist einfach: Mit dem GO-Befehl gelangt man in das gewünschte Forum und hat dann die Wahl, in einer der thematisch geordneten Forums-Bibliotheken selbst zu suchen - oder mit Hilfe eines lokalen Suchprogramms suchen zu lassen.In jedem Falle gibt es auch hier die Möglichkeit, zu jedem Programm vorab eine kurze Beschreibung zu lesen.Wer einmal in den endlosen Weiten eines Internet-typischen FTP-Archivs verloren gegangen ist, weiß das zu schätzen. Auch bei CompuServe werden die meisten Dateien, zumindest ab einer gewissen Größe, komprimiert bzw.verpackt übertragen.Das hat außer einer Verkürzung der Übertragungszeit den Vorteil, daß man größere Anwendungsprogramme, die aus mehreren Teilen bestehen, auf einmal herunterladen kann.Der Empfänger braucht allerdings ein entsprechendes Dekomprimierungs- oder Entpaêker-Programm, um aus dem Datenkonzentrat wieder ein funktionstüchtiges Stück Software zu machen.Den vielseitigen Entpacker WinZip, der mit einer ganzen Reihe von Komprimierungsarten zurecht kommt, kann man zum Beispiel mit GO CHIP aus der Bibliothek "Forum/CIS" herunterladen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben