Zeitung Heute : Größter Bahn-Streik der Geschichte

Berlin - Bei der Deutschen Bahn ist der massivste Streik ihrer Geschichte angelaufen. Seit Mittwochmittag streiken die Lokführer im Güterverkehr, am Donnerstagmorgen wollen ihre Kollegen im Fern- und Nahverkehr die Arbeit niederlegen. Am Samstagmorgen soll der Ausstand beendet werden. Die Bahn stellte Ersatzfahrpläne auf, durch die im Fernverkehr etwa zwei Drittel und im Nah- und S-Bahn-Verkehr etwa die Hälfte der Züge fahren sollen. Mancherorts im Osten Deutschlands würde aber nur jeder zehnte Zug verkehren, sagte Personenverkehrsvorstand Karl-Friedrich Rausch in Berlin. Um die Streikfolgen abzumildern, will die Bahn bundesweit rund 500 Busse einsetzen. Der Konzern forderte die Gewerkschaft GDL zu Verhandlungen auf, stellte aber kein neues Angebot in Aussicht. Bundesregierung und Wirtschaft warnten derweil vor hohen Schäden durch den Ausstand. brö

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben