Zeitung Heute : Große Party, langer Heimweg

Berlin – Das S-Bahn-Chaos hat zum Jahreswechsel dazu geführt, dass viele Besucher der großen Silvesterparty am Brandenburger Tor deutlich länger unterwegs waren. Knapp 200 000 Menschen feierten dort den Jahreswechsel, etwas weniger als im Vorjahr. Zwischenfälle gab es nicht. Im Stadtgebiet wurden zahlreiche Menschen durch Böller schwer verletzt, einer jungen Frau wurden zwei Finger einer Hand abgerissen. Linksextremisten bewarfen eine Polizeiwache mit Steinen und Brandsätzen. Bei einer privaten Party wurde ein Mann durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt. Am Sonntag stellt die Berliner S-Bahn mit Betriebsbeginn auf vier Strecken bis auf Weiteres den Betrieb ein. Betroffen sind Spandau, Hennigsdorf, Wartenberg und Strausberg Nord. Ha

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben