Zeitung Heute : Grüne für schwarz-gelben Atomausstieg Parteispitze setzt sich gegen Kritiker durch

Berlin - Die Grünen werden dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetz für einen Atomausstieg bis zum Jahr 2022 im Bundestag zustimmen. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Delegierten des Grünen-Sonderparteitags zur Energiewende am Samstag in Berlin mit deutlich größerer Mehrheit als von Kritikern erwartet. Der Parteitag folgte damit der Empfehlung der Grünen-Führung, die zuvor eindringlich für ein Ja geworben hatte. Der Ausstieg aus der Atomenergie soll nach dem Willen der Grünen künftig im Grundgesetz festgeschrieben werden.

Grünen-Chefin Claudia Roth erklärte, mit der Abschaltung der Akw bis 2022 hätten die Grünen „einen wirklichen Sieg errungen“ und den Regierungsparteien eine „desaströse Niederlage“ bereitet. An die Skeptiker in ihrer Partei appellierte Roth, jene Menschen nicht zu enttäuschen, „die von uns erwarten, dass wir zustimmen, wenn Entscheidungen in die richtig Richtung gehen“. Das Votum gilt auch als Erfolg für den Grünen-Fraktionschef und möglichen Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2013, Jürgen Trittin. has/hmt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar