Zeitung Heute : Handelsblatt im Netz mit neuem Partner

Handelsblatt Interaktiv, ein Informationsdienst im Internet und die Wall Street Journal Interactive Edition, die Online-Ausgabe des "Wall Street Journals", wollen kooperieren. Wie das Unternehmen mitteilte, können Kunden von Handelsblatt-Interaktiv unter www.handelsblatt.de kostenfrei auf ausgewählte Inhalte der Wall Street Journal Interactive Edition zugreifen. Im Gegenzug profitieren Abonnenten des Wall-Street-Dienstes von "Handelsblatt"-Artikeln, die eigens ins Englische übersetzt werden. Der Redaktionsleiter von Handelsblatt Interaktiv, Franz-Joseph Ebel, sieht den erfolgreichen amerikanischen Wirtschaftsinformationsdienst im Internet als "optimalen Partner, dessen redaktionelle Qualität hervorragen zu uns paßt. Die Artikel bilden eine ideale Ergänzung zu unserer Firmenberichterstattung". Am 1. Juni 1999 haben die Holtzbrinck-Gruppe und der Medienkonzern Dow Jones Company eine Überkreuz-Beteiligung an ihren Wirtschaftszeitungen "Handelsblatt" und "Wallstreet Journal Europe" beschlossen. Die Holtzbrink-Gruppe beteiligt sich mit 49 Prozent an der Europa-ausgabe des "Wall Street Journals", während sich Dow Jones 22 Prozent der Anteile am "Handelsblatt" sicherte. Die Verlagshäuser beschlossen auch eine Zusammenarbeit im redaktionellen Bereich.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben