Zeitung Heute : Hatice Akyün

AUTORIN

Hatice Akyün, 42, Journalistin und Schriftstellerin, wurde in einem anatolischen Dorf geboren und wuchs in Duisburg auf. Im Tagesspiegel erscheint seit kurzem jeden Montag ihre Kolumne „Mein Berlin“. Foto: p-a/dpa
Hatice Akyün, 42, Journalistin und Schriftstellerin, wurde in einem anatolischen Dorf geboren und wuchs in Duisburg auf. Im...Foto: picture-alliance/ dpa

JA BITTE!

Zuletzt habe ich mich gefreut ... als ich ein Hamam

besucht habe, wo mich die Badefrau mit Ziegenhaarhandschuh und Seifenmassage auf links gedreht hat.

Unverzichtbar: Meine Joggingschuhe.

Schmeckt: Börek, Börek, Börek.

Ein Buch zum Verschenken:

„Der Fänger im Roggen“ von J. D. Salinger.

Ein Idol: Jupp Krings, ehemaliger

Oberbürgermeister meiner Heimatstadt Duisburg.

Dieser Satz stimmt: Herz deutsch, Seele türkisch!

Ein tolles Geschäft: Der Trockenfrüchtehändler

Smyrna auf der Oranienstraße.

Bestes Kompliment: Ich mag deine Unsicherheit.

Mag ich: Mein Fahrrad, Grillen im Tiergarten,

meine Louboutin-High-Heels, mein iPad, meine Füße.

NEIN DANKE!

Zuletzt habe ich mich aufgeregt über ... Horst Seehofer und seinen dumm-dreisten Patronen-Satz.

Schmeckt nicht: Krabben, Muscheln, Austern und

alles, was aus dem Wasser kommt.

Schlimmstes Geschenk: Eine Dampfbügelstation.

Größter Albtraum: Dass ich den Rest meines Lebens

an dieser Dampfbügelstation verbringe.

Das würde ich an mir verändern: Meine anatolischen

Hüften, auf denen man gut und gerne ein Tablett mit

sechs Teegläsern abstellen könnte.

Blöder Trend: Size Zero.

Schlimmstes Kompliment: Du bist nicht dick, du bist

kompakt. So etwas kann nur ein deutscher Mann sagen.

Mag ich nicht: Langsames Internet, Kinderlärmklager,

Männer, die tatsächlich „Ich hab dich lieb“ mit IHDL in ihren SMS abkürzen, Autofahren, Unpünktlichkeit.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

2 Kommentare

Neuester Kommentar