Zeitung Heute : Heute auf Arte: Doris Gercke und Bella Block

Robert Bongen

Sie ist eine der stärksten Frauen der deutschen Kriminalliteratur und zugleich Titelheldin der gleichnamigen ZDF-Krimiserie: Bella Block. Im Fernsehen ist sie die Hamburger Kommissarin, gespielt von Hannelore Hoger, in der Romanvorlage hat sie den Dienst bei der Kripo quittiert und arbeitet als Privatdetektivin. Doris Gercke hat die Figur "Bella Block" erfunden und mittlerweile ihren zehnten Roman abgeschlossen.

Arte begibt sich heute um 20 Uhr 15 auf die Spur der Ermittlerin und ihrer Autorin. Das Duo Doris Gercke und Bella Block bildet den Auftakt der zweiten Staffel der Sendereihe "Ein mörderischer Job - Krimiautoren und ihre Ermittler", die der Sender an den kommenden Sonnabenden ausstrahlt. Für diese Folge waren André Schäfer und Andrea Klüting bei Doris Gercke, haben Tatorte aufgesucht und das soziale Umfeld der fiktiven Ermittlerin abgeklopft. Warum ist Bella so selbstbewusst in der von Männern dominierten Krimiszene? "Ich wollte eine Figur, die begriffen hat, dass Frauen einen eigenen Weg gehen können, ohne Abhängigkeiten", sagt Gercke. Wie viel vom ehemaligen DKP-Mitglied Doris Gehrke einfließt, lässt der Film offen. Sie selbst nennt zwei Eigenschaften, die sie mit Bella teilt. Das Urteilsvermögen und das Faible für Lyrik: "Es macht mir großes Vergnügen, hin und wieder jemanden zu zitieren, und dann so zu tun, als täte dies Bella."

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben