Zeitung Heute : Hilfe aus dem Web

„Beratungsnetz“ nimmt Arbeit auf

-

Das Internet wird eine zunehmende Rolle bei der Beratung hilfsbedürftiger Menschen spielen, sagte der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin, Oswald Menninger, am Donnerstag bei der Vorstellung des Modellprojektes „ www.das-beratungsnetz.de“ ;. Das Angebot, per Chat oder E-Mail mit geschulten Fachkräften zu kommunizieren, spreche vor allem Rat Suchende an, die niemals persönlich in eine Beratungsstelle gehen würden. Zwar könne die Online-Beratung kein Ersatz für „klassische“ Hilfsangebote sein, so Menninger. Anonymität sowie Unabhängigkeit von Zeit und Ort machten das Internet jedoch zu einer bedeutenden Anlaufstelle etwa für behinderte Menschen, Jugendliche mit Suizidgefährdung oder Vergewaltigungsopfer.

Bereits in der Erprobungsphase habe sich dieser „neue Weg der Sozialarbeit“ bewährt, betonte Gerd Storchmann von der Einrichtung „Neuhland - Hilfen für suizidgefährdete Kinder und Jugendliche“. So konnte etwa ein Mädchen, das online von ihren Selbsttötungsabsichten berichtete, mit Hilfe eines Krisenberaters gerettet werden. epd/dpa

Die Anlaufstelle im Netz:

www.das-beratungsnetz.de

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben