Zeitung Heute : Hin & Weg: Essen und Trinken in Berlin und Umland

bm

Der viel beschworene Trend zu deutschen Spitzenweinen scheint Realität geworden zu sein, und er ist über Berlin auf den Weg gebracht worden. Kein Top-Restaurant hierzulande kann es sich mehr leisten, auf deutsche Weine zu verzichten, und in der Regel kommen diese Weine von einem der rund 200 Mitgliedsbetriebe des Verbands der Prädikatsweingüter VDP. Dieser Verband, dem fast alle deutschen Spitzenwinzer angehören, hat die Bedeutung Berlins früh erkannt und mit seiner "Gutswein" Flagge gezeigt. Alljährlich kommen mehr Winzer nach Berlin, und in gleichem Maße nimmt der Andrang zu. Deshalb hat sich der VDP diesmal zu einer Zweiteilung entschlossen und stellt neben die "Gutswein" (1. September) diesmal die Herbstweinbörse, die sich ausschließlich an Profis richtet. Neu ist auch der Ort der beiden Veranstaltungen, das Gebäude von Daimler-Chrysler-Services am Potsdamer Platz. Mehr als 700 verschiedene Weine aus allen deutschen Anbaugebieten werden vorgestellt, überwiegend aus den Jahrgängen 1999 und 2000, darunter auch erstmals die "Ersten Gewächse" des 2000er Jahrgangs. Zum Rahmenprogramm gehört eine "Aromenreise" im Restaurant Guy am Gendarmenmarkt am Sonnabend, ferner mehr als 20 Abendveranstaltungen und Verkostungen in verschiedenen Restaurants. Die Teilnahme an der "Gutswein", am 1. September von 13 bis 19 Uhr, kostet 45 Mark, allerdings nicht für einige glückliche Tagesspiegel-Leser: Wir verlosen zehn Mal zwei Freikarten: Bitte schicken Sie uns eine Postkarte (keine Briefe, keine Faxe, keine e-mails!) mit Adresse und Telefonnummer an den Tagesspiegel, Kennwort Gutswein, 10876 Berlin. Die Ziehung findet am 17. August statt, die Gewinner werden von uns benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auch in diesem Jahr feiern Ralf Hiener und Olaf Schnelle, die Erfinder der "Essbaren Landschaften", droben auf Gut Boltenhagen in Mecklenburg ihr Apfelfest LePomm. Am Sonnabend, dem 8. September, bereiten sieben Spitzenköche aus der Region sowie vom Radisson-Hotel in Stettin auf der Obstwiese ab 15 Uhr 100 verschiedene Gerichte, am Sonntag um 15 Uhr folgt ein sechsgängiges "Menü der Kontinente". Alle Informationen gibt es unter www.lepomm.de , dort sind auch Online-Anmeldungen möglich.

Matthias Dathan vom Brandenburger Hof in Berlin hat sich für das Halbfinale der diesjährigen "Trophée Ruinart" qualifiziert, die dem besten deutschen Sommelier verliehen wird. Zusammen mit fünf anderen Kollegen, darunter erstmals drei Frauen, wird er am 14. Oktober im Berliner Palace-Hotel um den Einzug ins Finale der letzten Drei kämpfen, das sich am folgenden Tag anschließt.

Eine Wein- Kultur- und Gourmetreise nach Rheinland-Pfalz veranstaltet das Berliner Mövenpick-Weinland vom 3. bis 7. Oktober. Auf dem Programm stehen Besuche bei den besten Winzern der Region, ausführliche Weinmenüs und Besichtigungen z.B. im Speyerer Dom und in Kloster Eberbach. Der Preis pro Person im Doppelzimmer (Hatterers Hotel, Deidesheim) beträgt 1399 Mark, Informationen gibt es unter der Rufnummer 8972 6603.

Ein Champagnermenü in Zusammenarbeit mit Moet & Chandon bietet das Bristol Hotel Kempinski am 3. und 17. September jeweils ab 19 Uhr in seinem Gourmetrestaurant Kempinski Grill. Geöffnet werden unter anderem der Rosé, Jahrgang 1995, der Premier Cru aus der Magnum sowie der 1993 Brut Impérial, Küchench ef Frank Hokamp kocht dazu Dreierlei von der Wachtel mit Gänseleber, Steinbutt mit getrüffeltem Kartoffelpüree, Lammkarree unter der Bärlauchkruste sowie Vanille-Aprikosensorbet. Preis: 255 Mark, Anmeldungen unter 884 34 832.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben