Zeitung Heute : Historiker Benz: Unis müssen ihre NS-Zeit aufklären

Berlin - Deutsche Hochschulen haben ihre Verstrickung in den Nationalsozialismus kaum aufgearbeitet. Das kritisiert der Berliner Historiker Wolfgang Benz in einem Beitrag für den Tagesspiegel. Zwar gebe es „Anstrengungen, die durchaus zu würdigen sind“. Doch im Wesentlichen sei die Geschichte der Unis im „Dritten Reich“, „auch die ihrer Restauration in den Nachkriegsjahren kaum erforscht“. Benz, der ehemalige Direktor des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin, nennt als Beispiel für Schritte in die richtige Richtung Forschungen an der Humboldt-Universität oder an der TU Berlin zur eigenen Vergangenheit. Aber auch an diesen Unis gebe es „noch erheblichen Forschungsbedarf“. So müsse die TU Berlin Spuren zu den Zwangsarbeitern ihrer Vorgängereinrichtung, der TH Berlin, suchen. Nachgehen müsse die TU auch der Frage, warum sie nach dem Krieg „seltsame Kompromisse“ schloss, indem sie Nazis weiter forschen ließ und gar auszeichnete. akü

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

1 Kommentar

Neuester Kommentar