Zeitung Heute : HORROR

Buried – Lebend begraben

Gerald Jung

Erst herrscht Dunkelheit, dann findet der Gefangene ein Feuerzeug und ein Handy und stellt fest, dass er in einem Sarg vergraben liegt. Dann kommt der erste Anruf: Wir erfahren, dass Paul Conroy, Lkw-Fahrer einer privaten US-Firma im Irak, gekidnappt und verbuddelt wurde. Falls er nicht in 90 Minuten zwei Millionen Dollar Lösegeld auftreibt, gehen die Handybatterie, der Sauerstoff und somit sein Leben zu Ende. Paul fängt an zu telefonieren: mit seinem Arbeitgeber, dem CIA, seiner Frau. Der Spanier Rodrigo Cortés treibt seine Filmidee unter Einhaltung von Zeit und Ort genüsslich auf die Spitze. Dankbar registriert man, wenn die Kamera minimal zurückweicht, lacht über aberwitzige Telefondialoge („Sie haben 47 000 Klicks auf Youtube!“). Letztlich spielt auch die Frage nach dem guten Handysignal im Wüstensand keine Rolle mehr. Ein perfider, schweißtreibender Einmannthriller. Für starke Nerven. Gerald Jung

USA 2010, 94 Min.,

R: Rodrigo Cortés, D: Ryan Reynolds

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben