In eigener Sache : Unsere neuen Seiten

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Unsere letzte größere Umgestaltung liegt sieben Jahre zurück, und wer das Bewährte bewahren will, muss es von Zeit zu Zeit verändern, sagt man. Nun, ein kritischer Blick auf die Zeitung hat gezeigt: Sie ist im Wesentlichen immer noch modern. Aber kleinere Änderungen und einige Innovationen sind bestimmt willkommen. Woher wir die Gewissheit haben? Von Ihnen, unseren Lesern, aus Ihren Briefen, Mails und vielen Gesprächen mit Ihnen. Die sind für uns immer ein Gewinn, und den wollen wir mit Ihnen teilen.

Darum gibt es also neue Seiten: Donnerstags erscheint künftig die Seite „Wer hilft wem“, sie bildet den Abschluss des Zeitungsteils, der Berlin gewidmet ist. Darin geht es um Menschen in Ehrenämtern, um das Stiftungswesen, um das weite Feld der „Charity“. Außerdem wird unsere Tagestippseite anders daherkommen, insgesamt mit mehr Ankündigungen und donnerstags wieder mit den Gottesdiensten. Dafür erscheinen „Unter 18“ und „werbinich“ bereits mittwochs. Die Themen der Berliner Wirtschaft, bisher an dieser Stelle, finden Sie künftig im Wirtschaftsteil. Die Kolumne „Afheldt trifft“ erscheint jetzt immer am Sonnabend. Am Sonnabend wird es auch eine Wissenschaftsseite geben und eine Seite zum digitalen Leben, „Netzspiegel“ genannt.

Ja, und das ist noch längst nicht alles. Bald gibt es – immer zum Wochenende – mehr Berlin, buchstäblich, weil wir doch in einer der spannendsten Metropolen der Welt leben. Und weil Berlin auch so viel Politik ist, weil hier so vieles Politik ist, wird unser Politikteil dann ebenfalls anders aussehen. Wie? Das verraten wir jetzt noch nicht. Wir melden uns wieder. Wann? Nach den Sommerferien. Versprochen.

Ihre Chefredakteure

Casdorff & Maroldt

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar