Zeitung Heute : IN WENIGEN ZEILEN

IN WENIGEN ZEILENMusik direkt aus dem Internet, Mit dem Handy ins Internet, Teles-Hotline künftig gratis

Musik direkt aus dem Internet Musikfans, gleich ob Verehrer von Pop oder Klassik, können künftig den oder die Titel ihrer Wahl auf den eigenen PC oder einen anderen Datenträger herunterladen.Auf der IFA stellt der Online-Dienst Germany.net das im Test betriebene Projekt "Media City" vor.Partner der in Frankfurt am Main ansässigen Firma ist die Fritsch & Fritsch Mediagroup aus Potsdam.Erreichbar wird "Media City" künftig über das Hochgeschwindigkeitsnetz der geplanten 50 Germany.net-Einwahlpunkte, von denen bereits 24 in Betrieb sind.Bis Jahresende werden die restlichen hinzukommen.Bis Ende 1998 sollen rund 60 000 Titel angeboten werden.Fritsch & Fritsch digitalisieren die Musikstücke, erstellen redaktionelle Beiträge zu den Titeln und sorgen für deren Einspeisung ins Netz.Die Internet-Surfer können 20 Sekunden lange Musiktitel zur Probe hören und gegen Gebühr dann vollständig herunterladen.Benötigt werden ein PC, eine Soundkarte und ein Standardbrowser. Mit dem Handy ins Internet Zu den Highlights der Funkausstellung gehört ein Mobiltelefon, das ohne den Einsatz eines PC oder eines Modems den direkten Zugriff auf verschiedene im Internet verfügbare Daten ermöglicht.Grundlage ist das vom Hersteller Nokia entwickelte Smart-Messaging-Konzept, das ein weites Feld neuer Anwendungen eröffnet.Dazu gehört neben dem Zugang zum Internet auch die Vermittlung anderer Informationsdienste.Ein ebenfalls erstmals gezeigtes Mobiltelefon setzt Maßstäbe für die Bedienung solcher Geräte.Für den Zugang zu den verschiedenen Funktionen genügt eine einzige Taste. Teles-Hotline künftig gratis Die Teles AG in Berlin, einer der führenden Anbieter von ISDN-Produkten vom Telefon bis zur PC-Karte, wird die Beratung zu Grundfragen bei der Installation seiner Erzeugnisse künftig kostenlos gewähren.Außerdem werden Mitte September zusätzliche Service-Nummern zur besseren Erreichbarkeit geschaltet, wie Vorstandsvorsitzender Sigram Schindler mitteilte.Die Gesellschaft reagierte damit auf die heftige Kritik an den hohen Preisen für die Nutzung ihrer Hotline.Alle telefonischen Auskünfte zu darüber hinausgehenden Problemen müssen allerdings auch weiterhin bezahlt werden.Außerdem öffnet das Unternehmen mit der IFA seinen Online-Shop für alle Kunden, so daß diese sich dort jederzeit einen Überblick über Angebot, Eigenschaften der Erzeugnisse und Preise verschaffen können.Teles wurde 1983 zunächst als GmbH gegründet und im Frühjahr 1996 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.ADN

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben