Zeitung Heute : Infolge des Jahr-2000-Fehlers kam es zu Aussetzern

Die Spionagesatelliten der USA waren nach einem Bericht der "Chicago Tribune" infolge des Jahr-2000-Fehlers fast drei Tage lang außer Gefecht gesetzt. Damit sei der Ausfall dramatischer gewesen als von den US-Behörden zunächst zugegeben, schrieb die Zeitung unter Berufung auf "informierte Regierungskreise". Während nach offizieller Darstellung der Ausfall auf wenige Stunden begrenzt blieb, sei über das Nejahrswochenende hinaus "fast das gesamte System der Präzisionssatelliten für Foto- und Radarüberwachung ausgefallen" oder habe nicht normal gearbeitet.

Zwar sei kein Notfall eingetreten; an dem Wochenende seien die Geheimdienste wegen befürchteter Anschläge von Terroristen aber in höchster Alarmbereitschaft gewesen. Techniker hätten die verschlüsselten Bilder der Satelliten teilweise mühsam von Hand entziffern müssen, schrieb die Zeitung.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben