Zeitung Heute : Infowoche für Schüler: Die Humboldt-Universität bietet zwischen 23. und 27. April zahlreiche Schnupperkurse an

Nähere Informationen finden Sie im Programmhe

Abiturienten, die in den Osterferien noch keine anderen Ideen haben, sollten einen Besuch an Berlins ältester Universität einplanen. Zum zehnten Mal wird dort die Schülerinformationswoche stattfinden, in der über 400 Veranstaltungen bei der Wahl des richtigen Studiums helfen. Nach der hohen Resonanz in den vergangenen Jahren werden dieses Mal mehr als 10 000 Besucher erwartet.

Zentrale Vorträge zur Bewerbung an der Uni, zum Numerus Clausus, zu Studienabschlüssen und anderes stehen ebenso auf dem Programm wie eine Info-Börse (23. / 24.4., 11 Uhr bis 14 Uhr im Foyer des Hauptgebäudes) mit Informationen des Auslandsamtes, des Rechenzentrums, des Hochschulsportes, zu Angeboten anderer Berliner Hochschulen oder zum BaföG. Die ganze Woche (23. April bis 26. April von 9 Uhr bis 15 Uhr, am 27. April von 9 Uhr bis 13 Uhr) ist die Studienberatung mit einem Informationsstand im Hauptfoyer zu finden. Die Fakultäten und Institute werden in speziellen Veranstaltungen ihre Fächer vorstellen und persönliche Beratung anbieten. Einige Institute bieten auch die Möglichkeit, in regulären Lehrveranstaltungen "zu schnuppern".

Eröffnet wird die Schülerinformationswoche am Montag, dem 23. April, um 10 Uhr mit einem Vortrag des Vizepräsidenten für Lehre und Studium, Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth. Er spricht zum Thema "Die neue Welt - Notizen zum Übergang in die Universität" (Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Senatssaal).

Veranstaltungen in den Fakultäten und Instituten

Medizin: Vortrag und Führung durch das Medizinhistorische Museum, Dienstag, 13 Uhr bis 15 Uhr, Schumannstraße 20/21

Chemie: Führung durch das Institut für Chemie, Dienstag und Mittwoch, 11 Uhr bis 13 Uhr, Hessische Str.1

Physik: Besichtigung von Forschungslabors des Instituts für Physik, Dienstag, 13.30 Uhr bis 16 Uhr, Invalidenstraße 110

Informatik: Gespräche mit Professoren, Mitarbeitern und Studenten des Instituts für Informatik bei Kaffee und Gebäck, Donnerstag, 15.30 Uhr, Rudower Chaussee 25, Haus III, Raum 104

Erziehungswissenschaften: Wie funktioniert ein Lügendetektor (mit Demonstration)? Donnerstag, 14 Uhr, Geschwister-Scholl-Straße 7, Raum 132

Ausgewählte Lehrveranstaltungen:

Mathematik: Mathematik in der Antike, Mittwoch, 10 Uhr, Unter den Linden 6, Raum 2014A

Informatik: Intelligente Roboter - Chance oder Gefahr für die Menschheit? Donnerstag, 13.15 Uhr, Rudower Chaussee 25, Haus III, Raum 001

Bibliothekswissenschaft: Internetdienste, Donnerstag, 12 Uhr, Dorotheenstr. 26, Raum 118

Germanistik: Drogen in der Literatur: eine Überblicksgeschichte, Donnerstag, 14 Uhr, Unter den Linden 6, Raum 2097

Computerlinguistik: Voraussetzungen, Grundlagen, Werkzeuge, Freitag, 10 Uhr, Dorotheenstraße 24, Raum 210

Romanistik: Die alten Kulturen Lateinamerikas: Azteken - Maya - Inka, Donnerstag, 10 Uhr, Unter den Linden 6, Raum 3086

Musik und Mathematik: Dienstag, 14 Uhr, Sophienstraße 22a, 2. Hof, Raum 411

Kunstgeschichte: Karl Friedrich Schinkel, Baukunst zwischen Monarchie und Bürgertum, Mittwoch, 14 Uhr, Unter den Linden 6, Raum 3075

Musikwissenschaft: Das Populäre in der Musik des 20. Jahrhunderts, Donnerstag, 12 Uhr, Burgstraße 26, Raum 402

Zentralasien-Studien: Verwandtschaft, Liebe und Eros in Mittelasien, Donnerstag, 14 Uhr, Luisenstraße 54, Raum 312

Erziehungswissenschaft: E-Learning - Neue Berufe in der Erwachsenenbildung?, Freitag, 12 Uhr, Dorotheenstraße 24, Raum 205

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar