Zeitung Heute : Inselstaat vermarktet Netznamen

Das kleinste Land der Welt, die Pazifikinsel Tuvalu, will mit seinem guten Namen im Internet kräftig Geld verdienen.Der bitterarme Inselstaat kündigte an, er werde sein Adreß-Kürzel im weltweiten Computernetz, die Endung ".tv", an interessierte Firmen verkaufen.Als Kunden visiert Tuvalu große Fernsehsender, Produzenten und bekannte Fernsehstars an.Ein kanadisches Unternehmen, The .TV Corporation, begann am Mittwoch mit der Vermarktung der aussagekräftigen Adresse.Üblicherweise endet jede Firmenadresse im Internet mit dem Kürzel ".com".In dem heiß umkämpften Markt machen sich immer mehr Unternehmen auf die Suche nach möglichst aussagekräftigen Internet-Adressen.Die etwa 9000 Bewohner Tuvalus hoffen, durch einen regen Verkauf ihres TV-Kürzels irgendwann einmal zu den reichsten Staaten der Erde zu zählen.Die kanadische Vermarktungsfirma erklärte, sie werde bereits mit Anfragen aus aller Welt überschüttet.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben