Zeitung Heute : Internet-Studiosus an deutschen Universitäten

Internationaler Abschluß geplant Gelernt wird am Bildschirm, gesprochen wird englisch, und am Ende steht ein weltweit anerkannter Abschluß: So stellen sich vier baden-württembergische Hochschulen die Arbeit an der Internationalen Tele-Universität vor, die sie gemeinsam gründen wollen.Zu diesem Zweck nehmen sie an einem Wettbewerb des Bundesbildungsministeriums zur Bereitstellung des weltweiten Wissens für die Aus- und Weiterbildung teil.Das Gewinnerprojekt soll fünf Jahre lang gefördert werden.Insgesamt stehen 50 Millionen Mark zur Verfügung. Beteiligt sind die Universitäten Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe und Mannheim.Bis Ende Februar arbeiten sie ihren Vorschlag aus, noch bis zum Sommer soll über das Projekt entschieden sein.Die Initiatoren argumentieren im Internet (itu.ira.uka.de) mit dem Ansehensverlust Deutschlands als Studienort: "Aus der Sicht der vier Universitäten wird die internationale Tele-Universität als eine zukunftsweisende Chance gesehen, dem negativen Trend aktiv entgegenzuwirken." Allerdings wollen sie sich mit den Widrigkeiten staatlicher Finanzzuweisungen gar nicht erst herumschlagen.Ihre Finanzierung wollen sie von vornherein durch Studiengebühren sicherstellen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben