Zeitung Heute : Iran will sich UN-Ultimatum nicht beugen

Berlin - Im Streit um sein Atomprogramm bleibt der Iran am Ende einer von der internationalen Gemeinschaft gesetzten Erklärungsfrist hart. Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad bekräftigte, sein Land werde „kein Jota“ von seinen „nuklearen Rechten“ abweichen. Eine offizielle Antwort auf ein neues Angebot zur Beilegung des Atomstreits, die die fünf Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Deutschland verlangt hatten, lag am Sonntag noch nicht vor. Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben