Zeitung Heute : IRANS MANNSCHAFT

YSSINGEAUX (sid).Ein ehemaliger General gibt derzeit die Marschrichtung in der Vorbereitung des Irans auf der erste Gruppenspiel gegen Jugoslawien am Sonntag in St.Etienne an.Nach der miserablen WM-Vorbereitung des Teams um die in Deutschland spielenden Profis Ali Daei, Karim Bagheri und Khodadad Azizi verfügte Teammanager Noamus Geheimtraining und einen Maulkorberlaß, um die Spieler von jeglichen schädlichen äußeren Einflüssen fernzuhalten.Noamus war bereits im Schah-Regime vor mehr als 20 Jahren General und spielte auch jahrelang im Nationalteam.Die iranische Teamleitung befürchtete vor allem, daß in Europa lebende Oppositionelle die WM und das Trainingslager des mehrmaligen Asienmeisters zu Demonstrationszwecken mißbrauchen.Bislang waren diese Bedenken allerdings unbegründet.Vielmehr darf das Team um den neuen Trainer Jalal Talebi, am 25.Juni in Montpellier letzter deutscher Gruppengegner, auf große Unterstützung setzen: Es werden 15 000 iranische Fans im Stade Geoffroy Guichard erwartet.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar