Zeitung Heute : Jackass - The Movie

ZAHLEN, BITTE

-

Zusammengestellt von Christopher Koch

39 000 000 Zuschauer sahen in den USA wöchentlich die MTVFernsehserie „Jackass“, die dem Kinofilm als Vorlage diente. Quelle: jetzt Magazin.

22 700 000 US-Dollar spielte der Film „Jackass“ am ersten Wochenende in den USA ein, insgesamt bisher über 64 Millionen Dollar. Quelle: Stern.

5 000 000 Dollar hat Ober-Jackass Johnny Knoxville für den Film erhalten. Quelle: TV Spielfilm.

5 000 000 Dollar betrugen die Produktionskosten – darin enthalten: drei Pandabärkostüme, Unmengen Feuerwerksraketen und ein zerstörter Golfwagen. Quelle: Yahoo! Movies.

90 Prozent der im Film gezeigten Gewalt richtet sich nach Aussagen von Johnny Knoxville gegen die Jackasscrew selbst, Altersbeschränkungen seien deshalb unsinnig. Quelle: Focus.

24 Folgen der Fernsehserie „Jackass“ wurden gedreht, danach stellte MTV die Serie ein. Quelle: E! Online.

18 Jahre muss man in Deutschland alt sein, um sich den Film ansehen zu dürfen. So entschied die Freiwillige Selbstkontrolle wegen „akuter Nachahmungsgefahr“. Quelle: Süddeutsche Zeitung.

4,5 Meter ist der Alligator lang, den ein Mitglied der Jackass-Crew in der Küche seiner Eltern aussetzt, um heimlich ihre Reaktion zu filmen, als sie nach Hause kommen. Quelle: The Miami Herald.

1 Sendung in der Geschichte von MTV ist erfolgreicher als die TV-Version von „Jackass“: die Real-Life-Soap „The Osbournes“. Quelle: MTV.

0 Versicherungen akzeptieren Johnny Knoxville nach seinen zahllosen Stunts und Verletzungen noch als Kunden. Quelle: TV Spielfilm.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar