Zeitung Heute : Jaguar F-Type geht in Serie: Kompakter Roadster knüpft beim legendären E-Type an

ivd

Bei Jaguar ist eine wichtige Entscheidung über die zukünftige Modellpolitik gefallen. Ein Jahr nach Vorstellung der zweisitzigen Roadster-Studie F-Types beschloss man, dieses Auto serienreif zu machen und bis 2004 auf den Markt zu bringen. Damit wird die unters Ford-Dach gehörende Luxusmarke, die mit dem X-Type noch in diesem Jahr ihre vierte Modellreihe ins Angebot nimmt, von 2004 an fünf Modellreihen haben.

Die Entscheidung für den neuen F-Type fiel genau 40 Jahre nach Vorstellung des legendären E-Type im Frühjahr 1961 auf dem Genfer Salon, der das vorerst letzte Glied einer ganzen Linie von leistungsstarken Sportwagen war, die mit dem SS 90 und 100 in den Dreißigern begann und mit dem XK 120 im Jahr 1948 sowie dem XK 140 und 150 in den Fünfzigern fortgesetzt wurde.

Mit dem F-Type will man bei Jaguar den Geist des legendären E-Type, der als Ikone der Sechziger in die Geschichte eingegangen ist, in einer modernen Interpretation auferstehen lassen. Das geschieht im Gewand eines rund 4,12 Meter langen und knapp 1,10 Meter hohen kompromisslosen zweisitzigen Hochleistungssportlers, der zugleich der kompakteste Sportler im Jaguar-Programm sein wird. Er tritt mit Preisen, die im Bereich zwischen 80 000 und 90 000 DM angesiedelt sein könnten, in direkte Konkurrenz zu solchen Modellen wie dem Porsche Boxster.

Technisch ist der F-Type verwandt mit der Limousine S-Type, von der er Komponenten des Antriebsstrangs und des Fahrwerks übernimmt. So könnte der 175 kW (238 PS) leistende Dreiliter-V6 aus dem S-Type, der auch im X-Type eingesetzt werden wird, zur Basismotorisierung des F-Type werden. Als leistungsstärkere Version denkt man an einen Kompressormotor mit bis zu 220 kW (300 PS). Bei den Getrieben stehen Schaltgetriebe und Automatik zur Wahl und realisierbar wäre auch ein Allradantrieb.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben