Zeitung Heute : Jahn: Stasi-Täter beim Namen nennen

Berlin - Der zukünftige Leiter der Stasi- unterlagenbehörde, Roland Jahn, hat vor einem „moralischen Zeigefinger“ bei der Aufarbeitung des DDR-Unrechts gewarnt. „So lässt sich die junge Generation nicht gewinnen“, sagte er dem Tagesspiegel. „Wir müssen den Menschen das Gefühl geben: Das hat etwas mit uns zu tun.“ Weiter sagte er: „Das Reden muss konkret sein, Täter müssen beim Namen genannt, eine Auseinandersetzung provoziert werden. Aber es muss die Bereitschaft geben zu einer differenzierten Bewertung.“ ide

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben