Zeitung Heute : "Jahr-2000-Problem wird unterschätzt"

Die EDV-Probleme, die sich im Jahr 2000 ergeben können, werden nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AgV) in Bonn noch immer unterschätzt.Wenn die Vorbereitungen nicht intensiver vorangetrieben würden, seien schwerwiegende Folgen für die Verbraucher nicht auszuschließen, befürchtet die AgV.So könnten im Extremfall Heizungsanlagen stillstehen oder die Strom- und Wasserversorgung zusammenbrechen.Insbesondere im Bereich der öffentlichen und privaten Versorgungsdienstleistungen sei viel zu spät oder noch gar nicht mit der Problemanalyse und -lösung begonnen worden.

Um den Prozeß zu beschleunigen, sei jetzt öffentlicher Druck notwendig, betonte die AgV.Geklärt werden müsse zudem die Frage der Haftung für mögliche Versorgungsfälle und daraus sich ergebender wirtschaftlicher Schäden.Verbrauchern rät die Arbeitsgemeinschaft, ihre Energieversorger schriftlich aufzufordern, eine unterbrechungsfreie Strom- und Wasserversorgung im Jahr 2000 zu garantieren.

Ein AgV-Musterbrief ist im Internet abrufbar ( www.agv.de ) oder kann gegen Einsendung eines frankierten Rückumschlages bei der AgV e.V., Heilsbachstraße 20, 53123 Bonn angefordert werden.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben