Zeitung Heute : JAHRESRÜCKBLICK 2005

-

JANUAR

1.1. Hartz IV tritt in Kraft

Mit der Arbeitsmarktreform Hartz IV kürzt Rot-Grün die Leistungen für Langzeitarbeitslose auf Sozialhilfeniveau. Bundesweit erhalten 2,8 Millionen Menschen die Unterstützung, die im Westen 345 und im Osten 331 Euro beträgt.

1.1. Mautsystem für Lkw

Mit 16 Monaten Verspätung geht auf Deutschlands Autobahnen ein satellitengestütztes Mautsystem in Betrieb. Für Lkw über zwölf Tonnen werden im Schnitt 12,4 Cent pro Kilometer fällig.

9.1. Mahmud Abbas regiert Palästina

Der ehemalige Chef der palästinensischen Befreiungsorganisation PLO gewinnt die Wahl um die Nachfolge des verstorbenen Präsidenten

Jassir Arafat.

11.1. Tsunami-Spendenrekord

Über 350 Millionen Euro haben die Deutschen für die Opfer in den Flutregionen in Südasien gespendet. Das ist mehr als während der Elbeflut im Jahr 2002.

12.1. USA: Keine Waffen im Irak

Knapp zwei Jahre nach Beginn des Irakkriegs wird die Suche nach Massenvernichtungswaffen erfolglos eingestellt. Mit deren Existenz hatten die USA den Irakfeldzug begründet.

13.1. Dritter Maastricht-Sündenfall

Mit einem Staatsdefizit von 3,9 Prozent hat Deutschland zum dritten Mal in Folge die Vorgaben des EU-Stabilitätspakts verfehlt.

14.1. Mord an Rudolph Moshammer

In seiner Villa im Münchner Vorort Grünwald wird der 64 Jahre alte Modeunternehmer stranguliert aufgefunden. Der Mörder wird gefasst und später zu lebenslanger Haft verurteilt.

21.1. NPD verweigert Gedenkminute

Skandal im sächsischen Landtag: Als sich die Parlamentarier zu einer Schweigeminute für die Opfer des Nationalsozialismus erheben, verlassen die NPD- Abgeordneten geschlossen den Saal.

FEBRUAR

2.2. Mehr als fünf Millionen ohne Job

Erstmals in der Nachkriegsgeschichte überschreitet die Arbeitslosenzahl in Deutschland die Fünf-Millionen-Marke.

10.2. Nordkorea hat Atomwaffen

Der Diktator Kim Jong Il bekennt sich zum Besitz von Atomwaffen und setzt die Teilnahme an Gesprächen zur Beendigung seines Nuklearprogramms aus.

14.2. Rafik Hariri ermordet

Bei einem Bombenanschlag stirbt der ehemalige libanesische Regierungschef Rafik Hariri. Sein Tod löst Proteste gegen die syrische Besetzung aus, die im Rücktritt der pro-syrischen Regierung gipfeln.

16.2. Kyoto-Protokoll tritt in Kraft

Mit dem internationalen Vertragswerk verpflichten sich die Industriestaaten, ihren Treibhausgas-Ausstoß bis 2012 um fünf Prozent zu senken.

23.2. Bush trifft Schröder in Mainz

Bei Bushs Deutschlandbesuch demonstrieren der Bundeskanzler und der US-Präsident erstmals seit ihrem Streit über den Irakeinsatz wieder Einigkeit.

24.2. Ben Wisch ist tot

Der SPD-Politiker und frühere Kanzleramtsminister Hans-Jürgen Wischnewski stirbt mit 82 Jahren an den Folgen eines Infekts. Bei der Trauerfeier, die am 7. März stattfindet, betont der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt: „Ich habe einen guten Freund verloren.“ Franz Müntefering kannte Wischnewski als „Ausnahmepolitiker“, der „ein Kämpfer für die sozialdemokratische Idee“ gewesen sei.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar