JAPANISCHE TROMMELSHOW Kodo : Topfschlagen

G,a Bartels

Beim Krachschlagen sind andere Kulturen den Deutschen einfach überlegen: die Afrikaner mit ihren traditionellen Trommeln sowieso, die Inder, wie man spätestens aus den Soundtracks von Bollywoodfilmen mit ihrer knackigen Percussion weiß, und auch in der japanischen Kultur wurden Trommeln seit alters her zum lautstark-spirituellen Lob von Göttern und Ahnen eingesetzt. Die Samurai ließen die großen, aus einem Baumstamm gefertigten Taiko-Trommeln vor dem Angriff schlagen, um die Gegner zu zermürben. Die Gruppe Kodo wurde 1981 auf der Insel Sado gegründet, um die Taiko-Tradition zu studieren und deren Spiel weiterzuentwickeln. 60 Leute leben seitdem im Künstlerdorf Kodo, und ihr virtuoses Trommelensemble feiert Erfolge in allerWelt. Mit athletischen Choreografien, grimmigen Mienen, Riesentrommeln, wuchtigen Schlägen und sehnigen Leibern.Gunda Bartels

Philharmonie, Mo 10.3.,

ab 43 € BB570

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben