Zeitung Heute : Jerusalem: Israelis sollten Sinai verlassen

Jerusalem - Israel hat seine Bürger am Samstag aufgerufen, die ägyptische Halbinsel Sinai so schnell wie möglich zu verlassen. Für israelische Urlauber bestehe dort die Gefahr von Anschlägen an Stränden, erklärte die Behörde für Terrorismus-Bekämpfung. Anfang April hatte der Leiter des israelischen Militärgeheimdienstes, Aviv Koschavi, mitgeteilt, dass „mehr als zehn Angriffsversuche“ vom Sinai aus abgewehrt worden seien. Am 5. April war eine von der Halbinsel aus abgefeuerte Rakete in der südisraelischen Stadt Eilat niedergegangen. Es war der erste derartige Angriff seit dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak durch eine Massenprotestbewegung im Februar 2011. Israel bereitet sich derzeit auf die Feiern am 25. April zum 64. Jahrestag der Gründung des Staates Israel vor. AFP

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben