Zeitung Heute : Jetzt amtlich – Grüne holen mit Stuttgart erste Landeshauptstadt

Stuttgart - Die Grünen sind aus den baden-württembergischen Kommunalwahlen als stärkste Kraft im Stuttgarter Gemeinderat hervorgegangen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis, das am Dienstag verkündet wurde, kamen die Grünen bei der Wahl vom Sonntag auf 25,3 Prozent. Die CDU, die mit Wolfgang Schuster den Stuttgarter Oberbürgermeister stellt, erhielt 24,3 Prozent, die SPD 17,0 und die FDP 10,9 Prozent. Die Grünen werden künftig mit 16 Sitzen im Stadtrat vertreten sein, die CDU mit 15, die SPD mit zehn und die FDP mit sieben Sitzen. Damit sind die Grünen nach Angaben ihres Landesverbands erstmals stärkste Kraft in einem Gemeinderat in einer Stadt mit mehr als 500 000 Einwohnern sowie in einer Landeshauptstadt. Als Grund für den Erfolg der Grünen gilt ihr vehementer Protest gegen das Bahnprojekt „Stuttgart 21“, den milliardenteuren Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs. CDU, SPD sowie FDP und Freie Wähler befürworten das Projekt. Die Grünen erzielten bei den Kommunalwahlen in sieben Ländern einige Überraschungserfolge. ddp/Tsp

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar