Zeitung Heute : Jetzt Vorwürfe gegen Aufsichtsrat der Howoge

Berlin - In der Affäre um die gravierenden Verstöße bei der Vergabe von Aufträgen der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Howoge an den SPD-Abgeordneten Ralf Hillenberg gerät zunehmend die Verantwortung des Senats und der Aufsichtsräte ins Blickfeld. Der baupolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Andreas Otto, sagte am Mittwoch: „Dass ein Abgeordneter begünstigt wurde, ist ein Problem der Koalition.“ Der parlamentarische Geschäftsführer der CDU, Florian Graf, fragte, ob möglicherweise „nicht richtig hingesehen wurde, weil die kontrollierten Geschäftsführer und ein wichtiger Aufsichtsrat der SPD angehören“. CDU-Fraktionschef Frank Henkel nannte Ralf Hillenberg „nicht mehr tragbar“ in seiner Funktion als Vorsitzender des Petitionsausschusses. ball

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben