Zeitung Heute : Journalistenaustausch

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) bietet auch 1999 jungen deutschen Journalisten Stipendien für vierwöchige Redaktionsaufenthalte in Frankreich an.Das Programm richtet sich nicht nur an Redakteure, sondern auch an Freie Mitarbeiter von Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten, wie das Deutsch-Französische Jugendwerk in Bad Honnef mitteilte.Die Teilnehmer dürfen höchstens 30 Jahre alt sein. Der Redaktionsaufenthalt kann nur in dem jeweils gleichen Medium stattfinden, also etwa für Radiojournalisten nur bei französischen Radiosendern.Wer sein Französisch vor dem Aufenthalt flott machen möchte, kann vor dem Redaktionsaufenthalt einen Intensiv-Sprachkurs in Frankreich besuchen, dessen Kosten ebenfalls das DFJW zahlt.Sprachkurs und Aufenthalt müssen nicht unmittelbar hintereinander stattfinden, sondern können innerhalb von zwei Jahren in Anspruch genommen werden.Stipendiaten erhalten vom DFJW eine Tagespauschale für Unterbringungs- und Verpflegungskosten, außerdem eine Fahrtkostenpauschale.Das Stipendium wird lediglich einmal gewährt. Interessenten schicken bis zum 31.Januar 1999 an das DFJW einen Lebenslauf in deutscher und französischer Sprache, eine Arbeitsbescheinigung der Heimatredaktion sowie Wünsche zu Ort, Presseorgan und Termin des Aufenthaltes.Praktika in Paris können nicht vermittelt werden. Weitere Informationen gibt es beim Deutsch-Französischen Jugendwerk, Rhöndorfer Straße 23, 53604 Bad Honnef, t 02224 / 180 80.ADN

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben