Zeitung Heute : Jungsein ist kein Verdienst

Ingrid Bachér liest aus ihrem „Tagebuch einer Annäherung“

-

Das Alter – eine Zeitzone, in die wir früher oder später eintreten. In ihrem „Tagebuch einer Annäherung“ setzt sich Ingrid Bachér ungewöhnlich unsentimental mit diesem Lebensabschnitt auseinander. „Sieh da, das Alter“ (Dittrich Verlag) ist ein erregendes Buch, das von den Erfahrungen, Erkenntnissen und Gefühlen handelt, die den üblichen Vorstellungen vom Alter nicht entsprechen. Heute liest die 1930 in Rostock geborene Schriftstellerin und ehemalige PENPräsidentin aus diesem bewegenden – und nicht selten ironischen – Buch.

20 Uhr: Literaturforum im

Brecht-Haus, Mitte,

Chausseestraße 125, Tel. 2822003

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben