Zeitung Heute : Kampf gegen Internet-Kinderpornographie

Im Kampf gegen Kinderpornographie im Internet liefern sich nach Darstellung von Terre des Hommes inzwischen Ermittler mit Kriminellen ein Hase- und Igel-Rennen.Es sei in den letzten Jahren viel getan worden, spektakuläre Fahndungserfolge im Netz hätten die Kinderpornoszene geschockt, sagte Fachbuchautor Detlef Drewes am Donnerstag in Berlin für die Initiative "Kinder im Datennetz schützen (Kids), die Terre des Hommes mitträgt.Doch sei nach wie vor alles Denkbare - von Kindervergewaltigungen bis zum Kindersex mit Tieren - im Internet erreichbar.Die Initiative forderte mehr Kompetenzen für die Polizei sowie Schutzräume im Internet für Kinder.

Die Referatsleiterin für Jugendschutz im Bundesfamilienministerium, Susanne Schuster, sagte, der Kampf gegen Internet-Porno-Kriminalität sei nur international sinnvoll.Doch sei dies ein "langer und steiniger und dorniger Weg".So bestünden in rund 180 betroffenen Ländern sehr unterschiedliche Auffassungen von Meinungsfreiheit und Jugendschutz.Das Ministerium werde in Gremien wie der Europäischen Union, dem Europarat, der G8 und den Vereinten Nationen an der Vereinbarung "internationaler Mindeststandards" arbeiten.Mögliche Auswege seien freiwillige Selbstkontrolle oder Filtersysteme auf Grundlage internationaler Kategorien von Web-Inhalten."Kids" setzt zudem darauf, Kinder gezielt in einem eigenen abgegrenzten Teil-Internet mit dem Umgang vertraut zu machen.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben