Zeitung Heute : Kickern

Helmut Schümann

Wie ein Vater die Stadt erleben kann

Der runde Geburtstag des Vaters war witzig. Der Vater steht total drüber, dass der runde Geburtstag schon sehr rund war. Pilz, der alte Freund des Vaters war auch da, dessen Geburtstag ist noch viel runder, Pilz steht aber auch total drüber. „Ja, ja, ist klar“, sagt Paul.

Zusammen mit der Mutter waren die drei erst essen, und dann, als alles aufgegessen war und vieles ausgetrunken, sagte Paul, „ich gehe jetzt noch ins Clash.“ Paul ist sehr oft da, mit Freunden und Freundinnen, „ja gut“, sagte der Vater, „da können wir doch mitkommen, Kicker spielen.“ Paul lächelte milde, „von mir aus, aber werdet nicht peinlich und holt euch keine Zerrung am Kicker“, sagte er. „Hö, hö“, sagte Pilz. „Gab’s in deiner Jugend denn schon Kicker“, sagte Paul. „Frechheit“, sagte Pilz.

Im Clash trennten sich zunächst die Generationen. Die Mutter und die älteren Männer gingen zum Tresen, Paul ging zu den anderen jüngeren Männern und Frauen. Beide Generationen tranken Bier. Noch ein Bier. Die ältere Generation trank noch ein Bier. Pilz und der Vater wurden übermütig. „Auf zum Kicker“, sagte Pilz, „ich spiele hinten“, sagte der Vater. „Wird auch nichts nützen“, sagte Paul. Und Pauls Mitspieler sagte, er freue sich auf ein „kommunikatives Spiel“.

Der erste Ball rollte ein, „weißt du, Papa“, sagte Paul, „kommunikatives Spiel, ein bisschen tricksen, ein bisschen plaudern, ohne Anstrengung.“ Pilz sagte „Frechheit“.

Der Vater wehrte ein paar Schüsse ab, Pauls Mitspieler sagte, dass die Reflexe ja noch stimmen, „man nennt mich ,Die Wand’“,sagte der Vater. „Aha“, sagte Paul. Paul stoppte den Ball, machte irgendwas, es stand 0 :1. Der zweite Ball wurde eingerollt, Pauls Mitspieler machte irgendwas, es stand 0 : 2. Der dritte Ball, irgendwas, 0 : 3. Um es abzukürzen,, es wurden noch drei Bälle eingerollt, am Ende stand es 0 : 6. „Schönes Spiel“, meinte Pauls Mitspieler, „Herzlichen Glückwunsch, Papa“, sagte Paul. „Revanche“, sagte Pilz. Der erste Ball wurde eingerollt, der zweite, der dritte, der vierte, der fünfte, der sechste Ball. Dann stand es 0 : 6 aus der Sicht von Pilz und dem Vater. „Mhngmanney“, sagte der Vater.

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben