Zeitung Heute : KLASSIKER-ADAPTION

Faust.

Hans-Joachim Neumann

Warum musste der klassische Stoff unbedingt in ein Biedermeier verlegt werden, wie man es sich Spitzweg-klischeehafter nicht vorstellen könnte? Durch diese pseudoromantische Szenerie stolpert ein monologisierender Faust im Schlepptau des zu einem Wucherer mutierten Mephisto bar jeder Dämonie. Dabei geht es im „Faust“ doch um die wahrhaft mephistophelische Frage der Moderne: Verführt uns der Wissensdrang zu Zynismus und Amoral oder ist Erlösung möglich? Diese Frage stellt sich Alexander Sokurow nicht. Stattdessen sieht er ausgerechnet den von Zweifeln zernagten „Faust“ als Abschluss seiner Filmreihe über solch selbstzweifelsfreie Machtmenschen wie Hitler („Moloch“), Lenin („Taurus“) und Kaiser Hirohito („Die Sonne“). „Thema verfehlt, setzen!“ hätte man das in der Schule genannt. Vertan. Hans-Joachim Neumann

RUS 2011, 138 Min., R: Alexander Sokurow, D: Johannes Zeiler, Anton Adassinsky

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben