Zeitung Heute : Körting empört über mildes Urteil für Kinderdealer

Berlin - Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat in ungewöhnlich scharfer Form die Bewährungsstrafe für einen so genannten Kinderdealer kritisiert. Mit dem Urteil werde wieder der Eindruck erweckt, „der Staat sei ein Papiertiger“. Körting sprach von „falsch verstandener Humanität“. Ein Berliner Jugendgericht hatte zuvor ein medizinisches Gutachten für eine Altersfeststellung des jungen Mannes als offensichtlich falsch abgelehnt, das den nach eigenen Angaben 13-Jährigen als „mindestens 21“ und damit voll strafmündig bezeichnet hatte. Der Fall Hassan el F. hatte seit dem Sommer 2010 Schlagzeilen gemacht. Gestern nun behauptete el F. ohne Nachweis, dass er 17 Jahre alt sei. Das Gericht glaubte ihm und verurteilte ihn zu einer Bewährungsstrafe von 18 Monate.Ha

Tagesspiegel - Debatten


Hintergründe und Expertisen zu aktuellen Diskussionen: Tagesspiegel Causa, das Debattenmagazin des Tagesspiegels.

Hier geht es zu Tagesspiegel Causa!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben